Video-Dokumentation des Symposiums „Weniger ist mehr”

Ein volles Haus von Besuchern hatte unser Symposium angezogen, das kurz vor Pfingsten, am 22. Mai 2015, in der Berliner Repräsentanz der Bosch-Stiftung – mit freundlicher Unterstützung der Carl und Veronica Carstens Stiftung – stattfand. Gastgeber war Prof. Robert Jütte, Leiter des Institut der Geschichte der Medizin (IGM) der Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart. Er organisierte zusammen … Video-Dokumentation des Symposiums „Weniger ist mehr” weiterlesen

IntraG-Newsletter 12/2014

Liebe Freund_innen des IntraG, zu den Festtagen und dem Jahresausklang schicken wir Ihnen nochmals Nachrichten aus dem IntraG. Das Institut blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Viele Studierende haben dieses Jahr den Master Kulturwissenschaften und Komplementäre Medizin erfolgreich abgeschlossen und viele neue Studierende haben dieses spannende Studium in diesem Jahr mit großer Begeisterung aufgenommen. … IntraG-Newsletter 12/2014 weiterlesen

Masterstudiengang KWKM für Apotheker: eine Erfolgsgeschichte

Das Engagement von Apotheker Jan Reuter, Inhaber der Central-Apotheke in Walldürn hat sich inzwischen über die Grenzen des kleinen Wallfahrtsortes hinaus herumgesprochen. Um die hohe Nachfrage der Kunden nach homöopathischen Präparaten und einer naturheilkundlichen Beratung in der Apotheke bestmöglich erfüllen zu können, absolvierten er und sein Vater als erste Apotheker im Jahrgang 2009 den Masterstudiengang … Masterstudiengang KWKM für Apotheker: eine Erfolgsgeschichte weiterlesen

Bernd Kramers “Zauberschule” entzaubert: kurzer Faktencheck zum taz-Artikel

Kurzer Faktencheck zum Artikel von Bernd Kramer „Die Zauberschule an der Oder“, TAZ vom 14.3.2013 Wissentlich falsch ist die Aussage, der als Betrüger verurteilte Hartmut Müller sei bei uns als Dozent vorgesehen gewesen. Diese Aussage, die bereits einmal am 7.5.2012 in Spiegel-Online von Bernd Kramer gemacht wurde, wurde vom Landgericht Köln in einer Einstweiligen Verfügung … Bernd Kramers “Zauberschule” entzaubert: kurzer Faktencheck zum taz-Artikel weiterlesen

Die Zukunft des IntraG, der Pressekodex und ein offener Brief an den freien Journalisten Bernd Kramer

Sehr geehrter Herr Kramer, Donnerstag abend, am 21.2.2013 um 22:16 Uhr erhielt ich von Ihnen von Ihrer GMX-Adresse aus eine E-Mail, in der Sie mir für einen „größeren Artikel“ in der „tageszeitung (taz)“ vier Fragen stellten, verbunden mit dem Hinweis, dass Sie sich „über eine Rückmeldung im Laufe des Freitags freuen“ würden. Sie stellten mir … Die Zukunft des IntraG, der Pressekodex und ein offener Brief an den freien Journalisten Bernd Kramer weiterlesen

CAMbrella: EU fördert Forschungsprojekt zur Komplementärmedizin

Am 29.11.2012 fand die Konferenz statt, auf der das erste umfassende Forschungsprojekt, das von der EU zum Thema Komplementärmedizin gefördert wurde, seine Ergebnisse vorstellte: CAMbrella. Nähere Informationen auf der Cambrella Webseite: http://www.cambrella.eu Die Ergebnisse wurden ausserdem als peer-reviewte Arbeiten in einer Sondernummer der Zeitschrift “Forschende Komplementärmedizin” publiziert und sind gleichzeitig “open access”: http://content.karger.com/ProdukteDB/produkte.asp?Aktion=Ausgabe&Ausgabe=257354&ProduktNr=224242 Der englische … CAMbrella: EU fördert Forschungsprojekt zur Komplementärmedizin weiterlesen

“Ich sehe was, was Du nicht siehst” – Harald Walach – Presse-Spiegel

Unter dem Titel “Ich sehe was, was Du nicht siehst” veröffentlichte das Magazin “Wir” im Mai 2012 eine kontroverse Diskussion darüber, wie Spiritualität und Wissenschaft sich zueinander stellen sollten: “Spiritualität und Wissenschaft ergänzen einander. Beide öffnen auf ihre Art Einsichten in die Welt. Sie können einander widersprechen und doch kann keine die andere ersetzen, […]” … “Ich sehe was, was Du nicht siehst” – Harald Walach – Presse-Spiegel weiterlesen

TAZ-Interview mit Harald Walach zur Alternativen Heilkunde

[…] Was macht Ihr Institut für Transkulturelle Gesundheitswissenschaften? “Es ist der Versuch, kulturwissenschaftliche und geisteswissenschaftliche Reflexionen auf medizinisches Handeln und medizinische Inhalte anzuwenden. Das ist ein postgradualer Studiengang. Das heißt, wir haben es mit fertig ausgebildeten Leuten zutun, Mediziner meistens, aber auch Apotheker und Psychologen. Kommunikation, Beziehungsaspekte stehen dabei im Mittelpunkt. Diese sind zentral bei … TAZ-Interview mit Harald Walach zur Alternativen Heilkunde weiterlesen

Viadrina-Hoaxes von Bernd Kramer (SPIEGEL ONLINE), Sebastian Herrmann (Süddeutsche Zeitung) und Stefan Locke (F.A.Z.)

 Claus Fritzsche schreibt in seiner ausführlichen Analyse des aktuellen Medienechos zum IntraG: “Was ich zu Bernd Kramer (SPIEGEL ONLINE), Sebastian Herrmann (Süddeutsche Zeitung) und Stefan Locke (F.A.Z.) recherchiert habe, ist doch recht umfangreich geworden. Der Anlass dieses Blogbeitrags ist ein aktuelles Urteil des Landgerichts Köln. Im Kern geht es jedoch um die überaus spannende Frage, … Viadrina-Hoaxes von Bernd Kramer (SPIEGEL ONLINE), Sebastian Herrmann (Süddeutsche Zeitung) und Stefan Locke (F.A.Z.) weiterlesen

Mit Mozart lernt sich ‘ s besser – Märkische Oderzeitung

Die MOZ schreibt: “Das Projekt soll den Kindern, die Sprachstörungen oder Mathematikschwächen haben, helfen, ihre Kompetenzen zu verbessern. Die Musik ist der Schlüssel zum Erfolg. Sie trainiert die Mittelohrmuskeln und verbessert die Feinabstimmung beim Hören. Der Effekt: Das Zusammenspiel beider Gehirnhälften wird verstärkt, wodurch unter anderem die Verarbeitung einzelner Sprachreize beschleunigt wird.” […] Lesen Sie den … Mit Mozart lernt sich ‘ s besser – Märkische Oderzeitung weiterlesen