Methodenlehre Teil 17: Was ist eine „wissenschaftliche Tatsache“? Ein kleines Fallbeispiel: Der „Masernprozess“

Wir hatten im letzten Kapitel der Methodenserie anhand des Replikationsproblems, das die Medizin und jetzt auch die Psychologie heimgesucht hat, gesehen: eine einzige Studie, auch wenn sie gut publiziert ist, macht noch keine Tatsache aus. Die Daten müssen auch replizierbar sein, am besten unabhängig, am besten durch andere Gruppen mit derselben oder mit einer ähnlichen … Methodenlehre Teil 17: Was ist eine „wissenschaftliche Tatsache“? Ein kleines Fallbeispiel: Der „Masernprozess“ weiterlesen

Methodenlehre Teil 16: Was heißt „wissenschaftlich bewiesen“? – Das Replikationsproblem in der Forschung

Oder: Warum wir glauben, dass soziale Vorbilder die Stimmung beeinflussen („social priming“) aber nicht, dass Homöopathie wirkt oder Telepathie funktioniert Wenn wir sagen, etwas sei „wissenschaftlich bewiesen“, dann meinen wir meistens, dass eine Serie von Bedingungen erfüllt ist, und zwar mindestens folgende: Ein Phänomen muss mit Methoden, die derzeitigen wissenschaftlichen Standards genügen, dokumentiert sein. Am … Methodenlehre Teil 16: Was heißt „wissenschaftlich bewiesen“? – Das Replikationsproblem in der Forschung weiterlesen

Vortrag: Neue Chancen gegen Stress, Lampenfieber, Schlafstoerungen und Burnout

Einladung zum Vortrag: Neue Chancen gegen Stress, Lampenfieber, Schlafstörungen und Burnout durch die neurophysiologisch belegte Vagus-Meditation Am 19. März wird Prof. Dr. Schnack im Rahmen der Präsenzphase des Masterstudienganges “Kulturwissenschaften und komplementäre Medizin” zum Thema Vagus-Meditation referieren. Weltweit belegen aktuelle Studien die hohe Wirkung der Meditation gegen stressbedingte Erkrankungen. Vorgestellt wird die neuro-physiologisch belegte Vagus-Meditation, … Vortrag: Neue Chancen gegen Stress, Lampenfieber, Schlafstoerungen und Burnout weiterlesen

IntraG-Newsletter 02/2015

Liebe Freund_innen des IntraG, diesmal stellen wir Ihnen die Fortbildung “Krankheit als ordnendes Prinzip” und dessen verantwortlichen Dozenten genauer vor. Unsere KWKM-Student_innen lernen Sie ab sofort in Video-Interviews besser kennen. Und aus der Meditations-Forschung weiss eine neue Publikation zu berichten, wie es um unseren Freien Willen steht. Das und mehr im Februar-Newsletter! Ihr Stefan Schmidt … IntraG-Newsletter 02/2015 weiterlesen

Methodenlehre Teil 15: Kann man mit einer Meta-Analyse feststellen, ob die Effekte von Homöopathie sich von denen von Placebo unterscheiden?

Einige grundlegende Überlegungen zur Methodik der Meta-Analyse und zu ihren Grenzen und Möglichkeiten Wir kennen alle diese Momentaufnahmen von Menschen in Bewegung. Je heftiger die Bewegung, desto schräger sind oft die Aufnahmen – Fußballer mit wutverzerrtem Gesicht, Pferde im Sprung mit vor Angst geweiteten Augen, Frauen, die grad was Schlimmes sehen und Entsetzen im Gesicht … Methodenlehre Teil 15: Kann man mit einer Meta-Analyse feststellen, ob die Effekte von Homöopathie sich von denen von Placebo unterscheiden? weiterlesen

Curriculum “Krankheit als Ordnendes Prinzip” KOP 2014/15 – jetzt anmelden!

Das Wahlpflichtmodul KOP in seinen drei Teilen ist ein Bestandteil des Masterstudienganges „Kulturwissenschaften und Komplementäre Medizin„ Es steht auch externen Teilnehmern offen. Zielgruppe sind Ärzte, Zahnärzte, Psycho-logen, Apotheker sowie andere Heilberufler, die ein Interesse an ressourcenorientierten systemischen Sichtweisen haben. Eine Teilnahme ist aber auch ohne akademischen Abschluss möglich. Am Ende der achtzehn Tage umfassenden Ausbildung … Curriculum “Krankheit als Ordnendes Prinzip” KOP 2014/15 – jetzt anmelden! weiterlesen

Modul und Fortbildung: Klinische Mitochondrien- und Umweltmedizin

Ärztliche Fortbildung und Studienmodul in Mitochondrien-Medizin und Umweltmedizin mit ausgewiesenen Experten aus Hochschulmedizin und Praxis Im März 2014 startet in Heidelberg bereits dritte Auflage eines erfolgreichen Curriculums Klinische MitochondrienMedizin und Umweltmedizin. Die Veranstaltung ist als ärztliche Fortbildung mit Ärztekammer-, Zahnärzte- und Apothekerkammer-Anerkennung und als Wahlpflichtmodul des KWKM-Masterstudiengangs an der Europa-Universität Viadrina konzipiert. An fünf intensiven Wochenenden werden in Vorträgen und … Modul und Fortbildung: Klinische Mitochondrien- und Umweltmedizin weiterlesen

Westliche Arzneien und Chinesische Medizin – jetzt auch in Dresden

Das Seminarangebot richtet sich an alle Praktiker der Phytotherapie, die sich in der kombinierten Anwendung der Chinesischen Medizin und der Westlichen Kräuterlehre systematisch weiterbilden möchten. Der 13-tägige Kurs bildet die Basis für eine sichere und erfolgreiche Umsetzung des Jeremy Ross Systems Westliche Arzneien und Chinesische Medizin. In vier Kursblöcken werden 2.500 Jahre westliche Erfahrungen mit … Westliche Arzneien und Chinesische Medizin – jetzt auch in Dresden weiterlesen

Gesundheitsuniversitaet: Suchtpotential neue Medien

Gesundheitsuniversitaet für alle Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Gräfin-Dönhoff-Gebäude | Hörsaal 7 Suchtpotential neue Medien 4. Vorlesung: Dr. med. Ulrich Niedermeyer Chefarzt, Klinikum Frankfurt (Oder) Dienstag, 10. September 2013 18.15–19.45 Uhr | kostenfreie Veranstaltung Das Bild vom Nerd, der am PC die Nächte durchspielt, stimmt. Laut einer Studie sind ledige, arbeitslose Männer besonders gefährdet. Auch bei … Gesundheitsuniversitaet: Suchtpotential neue Medien weiterlesen

NEU im KWKM: Modulbereich Heilpraktiker ab Herbst 2013

Ab dem kommenden Wintersemester besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des Studiengangs auf die Prüfung zur Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz vorzubereiten (‚Großer Heilpraktiker‘). Das IntraG bietet in Kooperation mit der Rolf-Schneider Akademie in Kitzingen insgesamt 3 Module an die kompetent und konzentriert binnen 12 Monate auf diese Prüfung vorbereiten. Detailliertere Infos finden Sie … NEU im KWKM: Modulbereich Heilpraktiker ab Herbst 2013 weiterlesen